Österreich im Jahr 2015:

Ca. 2 Millionen Menschen ziehen durch unser Land mit dem Ziel “Deutschland & Schweden” gut 90.000 sind geblieben, das sind ca. 1,5% unserer Bevölkerung, ja wir haben sie aufgenommen und doch, knapp die Hälfte unserer Gemeinden hat noch keinen einzigen Flüchtling gesehen, also hat der Rest jetzt ca. 3% “ihrer eigenen” Bevölkerung.

Warum?

Weil einige Dorfkaiser sich von einer gewissen Partei ins Boxhorn jagen lassen und sich lieber wegducken.
Und jetzt in die Gegenwart: Unser Kanzler sagt jetzt nicht etwa “Ja, was wir letztes Jahr geschafft haben, war eine Leistung (wohlgemerkt der Zivilbevölkerung), aber wir können das durchaus noch einmal schaffen, da es ja noch genug Platz gäbe, denn wir haben ja noch viele Gemeinden, die noch niemanden beherbergen”.
Nein: Unser Kanzler stellt sich hin und schaut weg, er vertritt die Meinung: “Etwas wie 2015, das schaffen wir nicht noch einmal”

Nochmal:
1,5% resp. 3% der Bevölkerung, bei 3500 wären das (aufgerundet) 53 Leute bei 2000 (die Untergrenze, welche angegeben wurde, ab der Gemeinden jemanden nehmen müssten) sind es 30.

 

[sarc]Das ist jetzt wirklich eine unpackbare Leistung[/sarc]


Und dann stellen wir uns hin und fordern innerhalb der EU eine “gerechte Verteilung”?

Wenn wir es nicht mal landesintern bewerkstelligen, weil das sogenannte Durchgriffsrecht nicht, oder nur sehr zögerlich, angewendet wird?

Nein, wir schauen lieber weg, wir wollen das Problem lieber nicht sehen, wollen lieber Bilder produzieren um andere Länder damit konfrontieren zu können (so meinen es unser Außenminister und unsere Innenministerin).
Wir installieren einen neuen Verteidigungsminister (hat wohl keiner darauf geachtet, aus WELCHER SPÖ der kommt – zugegeben ich auch nicht), der prompt die FPÖ Forderung mit der Hercules anbietet und dann wundern wir uns, dass dieses Land nach rechts abdriftet?

“Zeige einem Menschen etwas und er wird die Wahrheit erkennen, erzähle einem Menschen etwas und er wird es dir glauben müssen”, das hab ich schon vor Monaten in Bezug auf die Flüchtlingskrise geschrieben, denn Hetzer wie Strache, Petri, von Storch & Co, wollen vor allem eines – die eigenen Leute unwissend erhalten, so unwissend, dass sie ihnen blind glauben müssen, denn ja: Wer weg sieht bleibt blind, nur wer den Blick auf das Wesentliche – auf die Menschlichkeit – richtet, der wird erkennen.

In diesem Sinne: Haltet die Augen offen und ihr werdet sehen

 

#Einzelmeinung

Beiträge von PiratenÖsterreich im Jahr 2015: Ca. 2 Millionen Menschen ziehen durch unser Land mit dem Ziel 'Deutschland & Schweden' gut 90.000 sind geblieben, das sind ca. 1,5% unserer Bevölkerung, ja wir haben sie aufgenommen und doch, knapp die Hälfte unserer Gemeinden hat noch keinen einzigen Flüchtling gesehen, also hat der Rest...Wir leben Basisdemokratie!
Kaper die Netzwerke