Mit der Prophezeiung, das Ende der liberalen Demokratie sei nahe, geht der wiedergewählte Ministerpräsident Ungarns, Viktor Orban, schon seit Jahren hausieren – und ebenso mit seinem Ansinnen, die offene Gesellschaft zu beseitigen.

Auch wenn in Zeiten der Veränderung, des gesellschaftlichen und technologischen Wandels, eine Rückbesinnung auf eine verklärte Vergangenheit und der Glaube an den einen starken Mann, der mit sicherer Hand die Geschicke des Volkes durch die Gefahren einer bedrohlich erscheinenden Zukunft lenkt, Einzug halten und für viele Menschen die willkommene Illusion bieten, den Lauf der Zeit anhalten und die Veränderungen aufhalten zu können. wird es ihm nicht gelingen, das Rad der Geschichte zurück zu drehen.

Mittelfristig werden die Menschen nach Antworten auf die Zukunftsfragen verlangen und die werden ihnen die Orbans dieser Welt nicht geben. Der autoritäre Führerstaat, die Versuche, die Freiheit zu unterdrücken, sind nur ein temporärer Rückschritt, eine romantische Episode auf dem Weg der Vernunft und des Fortschritts.

Bild: cc4.0_BuBiSviz_Wikimedia

https://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2018/05/Orbán-Viktor-nem-szereti-az-ellenvéleményeket.-Még-volt-kollégájának-sem-válaszol.jpghttps://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2018/05/Orbán-Viktor-nem-szereti-az-ellenvéleményeket.-Még-volt-kollégájának-sem-válaszol-150x150.jpgHarald *VinPei* BauerBeiträge von PiratenFortschritt,Freiheit,Liberale Demokratie,offene Gesellschaft,Orban,Ungarn,VernunftMit der Prophezeiung, das Ende der liberalen Demokratie sei nahe, geht der wiedergewählte Ministerpräsident Ungarns, Viktor Orban, schon seit Jahren hausieren - und ebenso mit seinem Ansinnen, die offene Gesellschaft zu beseitigen. Auch wenn in Zeiten der Veränderung, des gesellschaftlichen und technologischen Wandels, eine Rückbesinnung auf eine verklärte Vergangenheit und...Wir leben Basisdemokratie!
Kaper die Netzwerke