Da bahnt sich eine Affäre an, die die Republik erschüttern könnte und im Zentrum scheint der Innenminister zu stehen – ein Innenminister, der nebenbei bemerkt, offenbar seinen Laden auch im Detail überhaupt nicht im Griff hat.

In dieses Dunkel um das BVT und die möglichen Ungereimtheiten im Ministerium gehört schleunigst Licht gebracht. Verdächtig ist, dass hier offenbar Daten im Zentrum des Geschehens stehen, die für Vertreter der Partei des Innenministers unangenehm sein könnten und, dass eine überhaupt nicht zuständige Polizeieinheit die Durchsuchung führte, an deren Spitze ein Parteigenosse des Innenministers steht. Das stinkt gewaltig – und wenn bei einer näheren Beleuchtung der Angelegenheit irgendetwas vom Geruch eines parteipolitischen Missbrauchs von Sicherheitsorganen hängen bleiben sollte, ist Kickl diesmal zwingend rücktrittsreif.

Bild: VortBot@wikicommons

https://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2018/03/kickl.jpeghttps://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2018/03/kickl-150x150.jpegHarald *VinPei* BauerBeiträge von PiratenAffäre,BVT,FPÖ,Innenminister,KicklDa bahnt sich eine Affäre an, die die Republik erschüttern könnte und im Zentrum scheint der Innenminister zu stehen - ein Innenminister, der nebenbei bemerkt, offenbar seinen Laden auch im Detail überhaupt nicht im Griff hat. In dieses Dunkel um das BVT und die möglichen Ungereimtheiten im Ministerium gehört schleunigst...Wir leben Basisdemokratie!
Kaper die Netzwerke