AsylwerberInnen haben vor österreichischen Behörden keinen leichten Stand. Da liest man viele haarsträubende Begründungen in den Ablehnbescheiden. Das verwundert nicht, zumal die schwarzblaue Regierung immer wieder deutlich macht, dass sie am liebsten gar keine AsylwerberInnen ins Land lassen oder, wenn sie schon da sind, umgehend wieder nach Hause schicken würde. AusländerInnen sind für die Rechtsregierung in Wien ohnehin der Sündenbock schlechthin.

Besonders kurios wird es, wenn dann so ein Asylwerber auch noch schwul ist, eigentlich ein Recht auf Anerkennung hätte, weil Homosexualität in Afghanistan politisch verfolgt wird, und die Behörde sich trotzdem zum Ziel gesetzt hat, seinen Antrag abzulehnen. Da wird dann das ganze Arsenal an „gutbürgerlichen“ Vorurteilen herangezogen, wie so ein Schwuler gefälligst zu sein hat:

„Weder Ihr Gang, Ihr Gehabe oder Ihre Bekleidung haben auch nur annähernd darauf hingedeutet, dass Sie homosexuell sein könnten“.

Nach Auffassung des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl, darf ein Schwuler auch keinerlei Aggressionspotenzial haben.

Dazu kann ich (VinPei) sagen, dass mich meine sexuelle Orientierung bei einem derartigen Ausmaß an Xeno- und Homophobie, nicht daran hindert, sehr wohl einen aggressiven Drang zu verspüren, den Verantwortlichen einen physischen Denkanstoß zu verpassen. Das einzige, was mich davon abhält, ist meine Überzeugung, dass Gewalt kein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein darf.

Lieber vorurteilsbefreit:
Jetzt Mitglied werden!

https://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2016/04/VinPei.pnghttps://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2016/04/VinPei-150x150.pngHarald *VinPei* BauerBeiträge von PiratenAfghanistan,Asylwerber,Ausländer,Beamtenschwüle,Homophobie,Homosexualität,Piraten,ppat,Rechtsregierung,schwarzblau,schwul,Sündenbock,Vorurteilsbefreit,XenophobieAsylwerberInnen haben vor österreichischen Behörden keinen leichten Stand. Da liest man viele haarsträubende Begründungen in den Ablehnbescheiden. Das verwundert nicht, zumal die schwarzblaue Regierung immer wieder deutlich macht, dass sie am liebsten gar keine AsylwerberInnen ins Land lassen oder, wenn sie schon da sind, umgehend wieder nach Hause schicken...Wir leben Basisdemokratie!
Kaper die Netzwerke