Österreichs neoliberale Rechtsregierung bewährt sich einmal mehr als Schutzpatronin aller Organisationen, Unternehmen, Politiker und Behörden, die Dreck am Stecken haben.

netzpolitik.org​:

Beim Schutz von Whistleblowern in der EU stellt sich Österreich gegen Forderungen des Europaparlaments nach mehr Sicherheit für Betroffene. Österreich beharrt neben anderen EU-Staaten auf einem dreistufigen Verfahren, wonach sich Hinweisgeber mit ihren Beschwerden zuerst intern an die eigene Firma und im zweiten Schritt an eine öffentliche Behörde wenden müssen.

Erst in einem dritten Schritt dürften Whistleblower mit ihren Informationen an die Öffentlichkeit oder an die Medien gehen. Das Parlament will hingegen, dass Whistleblower selbst wählen können, wie sie Missstände melden.

Natürlich ist es ein schlechter Witz, von Whistleblowern zu verlangen, die Aufmerksamkeit von Kriminellen zunächst auf sich zu ziehen, bevor sie an die Öffentlichkeit gehen, und damit im Zweifel ihr Leben zu riskieren.

Und an der Stelle stellt sich dann schon die Frage, warum macht sich Schwarzblau so stark für Kriminelle und gegen den Whistleblowerschutz – für Waffen- und Drogenhändler, für Steuervermeider, Menschenhändler, korrupte Politiker und Beamte etc.?

Schützen wir den Rechtsstaat, anstatt verbrecherische Geschäftsmodelle: https://www.piratenpartei.at/mitmachen/mitglied-werden/

(VinPei)

https://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2016/04/Segel.jpghttps://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2016/04/Segel-150x150.jpgHarald *VinPei* BauerBeiträge von PiratenEU,Europaparlament,Kriminelle,neoliberal,Österreich,Piraten,Piratenpartei,ppat,Rechtsregierung,Rechtsstaat,schwarzblau,Sebastian Kurz,VinPei,Whistleblower,WhistleblowerschutzÖsterreichs neoliberale Rechtsregierung bewährt sich einmal mehr als Schutzpatronin aller Organisationen, Unternehmen, Politiker und Behörden, die Dreck am Stecken haben. netzpolitik.org​: Beim Schutz von Whistleblowern in der EU stellt sich Österreich gegen Forderungen des Europaparlaments nach mehr Sicherheit für Betroffene. Österreich beharrt neben anderen EU-Staaten auf einem dreistufigen Verfahren, wonach sich...Wir leben Basisdemokratie!
Kaper die Netzwerke