Wie der Kurier berichtet, brüstete sich ein Vertreter der ÖVP-nahen Aktionsgemeinschaft damit, nach der kommenden ÖH-Wahl die Bundesvertretung der ÖH abzuschaffen, sollte die Organisation dann nicht in der Exekutive vertreten sein:

„Ehrlich, wenn wir nicht in die Exekutive kommen, ist es vorbei mit der Bundes-ÖH“, sagte Richter dem Protokoll nach zur Vorsitzenden des VSStÖ an der Universität Wien, Eva Sager. „Wir haben den Plan in der Schublade liegen. Und der ist abgesegnet“, fuhr Richter fort. Von wem, wollte Sager wissen? Richters Antwort: „Von der Regierung.“
 
Ob das Ganze nun ein Bluff war, um der AG mehr Einfluss zu erpressen, oder ob es stimmt, dass die #Regierung einen entsprechenden Plan bereits abgesegnet hat, ist unklar. Sowohl das Wissenschaftsministerium, wie auch die AG dementieren.
 
Lassen wir die Umfärbeaktivitäten von Schwarzblau Revue passieren, bei der ÖBB, den Krankenkassen, der Nationalbank, dem ORF, bis hin zum brutalen Einmarsch ins BVT, so wäre es durchaus folgerichtig, auch die Studierendenvertretung auf Linie zu bringen

Es mag sein, dass sich wirklich nur ein Funktionär wichtig gemacht und die Allmachtsphantasien der neuen Volkspartei-Generation gespiegelt hat. Vielleicht hat der AG-Vertreter aber auch nur im Übermut zu früh geplaudert und man legt es im angestrebten autoritären Staat von Sebastian Kurz tatsächlich auf die gleichgeschaltete Studierendenvertretung an, die nicht muckt und dem Kanzler ganz doll bei Fuß geht.
 
Gleichschaltung und Einschüchterung mögen wir nicht: https://www.piratenpartei.at/mitmachen/mitglied-werden/

(VinPei)
https://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2019/05/dieagwnschtsich-1024x576.jpghttps://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2019/05/dieagwnschtsich-150x150.jpgHarald *VinPei* BauerBeiträge von PiratenAG,Aktionsgemeinschaft,Bundes-ÖH,Einschüchterung,Gleichschaltung,Kurier,ÖH,Österreich,ÖVP,Piraten,Piratenpartei,ppat,schwarzblau,Sebastian Kurz,Studierendenvertretung,Volkspartei,VSStÖWie der Kurier berichtet, brüstete sich ein Vertreter der ÖVP-nahen Aktionsgemeinschaft damit, nach der kommenden ÖH-Wahl die Bundesvertretung der ÖH abzuschaffen, sollte die Organisation dann nicht in der Exekutive vertreten sein: 'Ehrlich, wenn wir nicht in die Exekutive kommen, ist es vorbei mit der Bundes-ÖH“, sagte Richter dem Protokoll...Wir leben Basisdemokratie!
Kaper die Netzwerke