Die Selbstverwaltung der Krankenversicherung scheint nun endgültig der schwarzblauen Gleichschaltung anheim gefallen zu sein. Es geht nicht mehr um die Versicherten, sondern um Parteiinteressen und das Abstecken von Claims. Die Kleine Zeitung berichtet.
 
Ab jetzt bestimmen Wirtschaftskammer und Schwarzblau mit ihrer Mehrheit das geschehen. Dass dabei die Entscheidungen nicht immer zum Wohle der Versicherten getroffen werden, ist absehbar. Der soziale Friede ist damit bedroht.
 
Der Irrwitz an der Sache ist, dass die Oberhoheit über die Gelder der Versicherten nicht mehr die Betroffenen haben, sondern Dritte, deren größtes Interesse es ist, den Dienstgeberanteil möglichst gering zu halten, sprich, Versicherungsleistungen einzuschränken.
 
Den Sozialstaat erhalten statt spalten – jetzt Pirat*in werden.
 
(VinPei)
https://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2019/04/sozialstattbrut2-1024x576.jpghttps://basis.piratenpartei.at/wp-content/uploads/2019/04/sozialstattbrut2-150x150.jpgHarald *VinPei* BauerBeiträge von PiratenGleichschaltung,Krankenversicherung,Österreich,Pirat,Piraten,Piratenpartei,ppat,schwarzblau,Selbstverwaltung,sozial,Sozialstaat,Sozialversicherung,VinPei,WirtschaftskammerDie Selbstverwaltung der Krankenversicherung scheint nun endgültig der schwarzblauen Gleichschaltung anheim gefallen zu sein. Es geht nicht mehr um die Versicherten, sondern um Parteiinteressen und das Abstecken von Claims. Die Kleine Zeitung berichtet.   Ab jetzt bestimmen Wirtschaftskammer und Schwarzblau mit ihrer Mehrheit das geschehen. Dass dabei die Entscheidungen nicht immer...Wir leben Basisdemokratie!
Kaper die Netzwerke